neu st. johanner Konzerte

Geschichte

Seit dem Jahr 1988 erklingt die Neu St. Johanner Hauptorgel − nach gelungener Renovation − wieder in ursprünglicher Frische; etwa so, wie sie ihr Erbauer Johann Michael Grass im Jahre 1779 in der damals rund hundertjährigen Klosterkirche fertigstellte. Die renovierte Orgel und die neue, attraktive Organistenstelle lockten 1988 mit Hansjürg Gutgsell einen initiativen, versierten Organisten nach Neu St. Johann. Er rief mit viel Engagement und Herzblut eine Konzertreihe ins Leben. So konnte das exklusive Instrument in einem ebenso beeindruckenden Raum regelmässig einer kirchenmusikalisch interessierten Zuhörerschaft präsentiert werden. Nicht nur im Rahmen der Gottesdienste, sondern auch ergänzend und bereichernd, ertönte sie in ansprechenden, vielfältigen Konzerten. Die Geburtsstunde der Neu St. Johanner Konzerte war gekommen. Diese wurden während 24 Jahren ohne Unterbruch von Hansjürg Gutgsell sorgfältig zusammengestellt und geplant. Beharrlich und mit Flair für abwechslungsreiche musikalische Aufführungen führte er die Konzertzyklen zusammen mit diversen Mitarbeitern bis ins Jahr 2013, in welchem er die Leitung an Markus Meier übergab.

Aktuell / Was wir möchten

Auch unter dem aktuellen Organisatoren-Team, Markus Meier und Stefan Hug, sind die Ziele die gleichen geblieben, wie sie bereits Hansjürg Gutgsell definierte: „Wir wollen hochstehende Musik an unserem Zyklus und laden dafür Interpreten aus der Region und weit darüber hinaus ein. Wir bieten ein vielfältiges Programm mit 4 bis 5 Konzerten pro Jahr an, das von Orgelmusik, Chorwerken über Kammermusik, bis hin zu kleiner besetzter Orchesterliteratur reicht. Wichtig ist bei der Auswahl, dass die Musik in den geistlichen Rahmen der Kirche passt”.

Die Organisatoren

Markus Meier, aufgewachsen in Nesslau, lebt heute in Winterthur. Er ist Musiker, Orgelbauer und Pädagoge. Er selber spielt Blockflöte, leitet Chöre, wirkt als Instrumental- und Musiklehrer an der Pädagogischen Hochschule Thurgau und unterrichtet die Orgelbauerklassen an der Berufsschule für Musikinstrumentenbau. Als Heimwehtoggenburger engagiert er sich ausserdem bei Windbläss, dem Verein Toggenburger Hausorgel.

Organisatorischer und administrativer Partner ist seit 2014 Stefan Hug, seines Zeichens Inhaber einer Kreativagentur in Uznach. Sein Beruf ist Berufung − er setzt seine verschiedenen kreativen Ideen um und begeistert seine Kundschaft mit Dienstleistungen im Bereich Webdesign, Grafik, Kommunikation, Fotografie, Werbung und Durchführung von Konzerten. Daneben betätigt er sich als vielseitiger und passionierter Gitarrist und beginnt gerade mit dem Erlernen verschiedener barocker Saiteninstrumente.

Copyright @ 2018 Neu St. Johanner Konzerte

Gestaltung und Realisierung:
hug kreativ GmbH, Uznach